Schließe dich unserer Täglich Vegan Familie aus über 2000 Abonnenten an.

Brandneue Rezepte & News direkt in deine Mailbox

Endgültiges Blackout……….



Kennt ihr dieses Gefühl wenn die Stimme eures Herzens so laut und gewaltig ist, dass man diesem Ruf einfach folgen muss!? Auch wenn dir der Kopf 1000 mal was Anderes sagt (das geht nicht, das ist doch vollkommen irre oder das kannst du doch nicht machen), folgst du deinem Herzen, und bringst deine Stimme im Kopf zur Verzweiflung und rückst dadurch immer näher zum endgültigen Blackout deines Geistes. YESSSSSSSSsssss :-)


Ja, und genau so ging es uns noch vor einigen Tagen, als wir im Herzen Spaniens, im wunderschönen Naturschutzgebiet LAGUNAS DE RUIDERA standen, uns tief in die Augen gesehen haben und wir beide in unseren Herzen spürten, dass es JETZT an der Zeit war wieder Nachhause zu fahren. Wir mussten so lachen, da es ja komplett irrsinnig ist Anfang März zurück ins kalte Österreich zu fahren. Doch wie gesagt, wir beide spürten ganz tief in unserem Herzen das unsere Zeit im traumhaften Süden Europas fürs erste vorbei war. Es fühlte sich so an als würde uns die Heimat rufen, als würde etwas auf uns warten.


Bevor uns der Ruf der Heimat erlangt hat, besuchten wir noch „alte“ Bekannte. Unsere Freunde aus Portugal mit denen wir gemeinsam ins neue Jahr 2017 gefeiert haben. Sie wohnten jetzt in Spanien am Land, in einem kleinen für uns ungewöhnlichen Ort. Auf den ersten Blick sah alles ganz gewöhnlich aus doch das seltsame an diesem Ort war, dass von ungefähr 40 Häusern nur noch 6 bewohnt waren.

Fast alle Bewohner dieses Ortes sind in die große Stadt gezogen oder gestorben. Viele Flüsse sind hier ausgetrocknet und die Arbeitsplätze so gut wie nicht vorhanden. Das Ergebnis, eine Geisterstadt. Einer der alten Bewohner wollte mir in den ersten 10 Minuten gleich 3 Häuser verkaufen. Das ist in Spanien leider kein Einzelfall.

Wenn ich mir das Ganze mit ein wenig Abstand ansehe liegt es für mich doch klar auf der Hand. Menschen die die Natur, unsere Mutter Erde nicht respektieren und einfach nur ausbeuten, bekommen die Rechnung nach einiger Zeit präsentiert. In Spanien liegen Billionen Kilometer der Plastikschläuche für die Bewässerung der landwirtschaftlichen Flächen herum, mit denen das Wasser oberflächlich verteilt wird. Wir haben in Spanien nur sehr wenige Flüsse gesehen die noch Wasser führten. Alles ist ausgetrocknet! Doch die Bauern pumpen das Wasser aus immer tieferen Brunnen. Dadurch trocknet dieses Land immer weiter aus und die Menschen müssen in die Städte fliehen wo es noch Wasser aus der Leitung und Trinkwasser in den Supermärkten gibt.

Wir parkten an einem der letzten Bäche mit Wasser und genossen die Zeit mit unseren Freunden und deren Kindern.