Zutaten:

1 mittelgr. Hokkaido Kürbis (oder Speisekürbis) (ca. 900 g)

1 EL getrockneten Thymian

1 EL Kokosöl

1 TL Salz

2 Pck. Backhefe (18 g)

500 g Dinkelmehl Type 630

2 TL Salz

1 TL Kümmel 

1 EL Sesam

1 EL Leinsamen

wenig Wasser

Zubereitung:

Kürbis entkernen, mit Schale in kleine Stücke schneiden, auf einem Backblech mit Kokosöl , Salz und Thymian vermengen und für 30 Minuten im Backofen bei 210 Grad braten. (Du kannst ihn auch unter einem Wasserbad für 15 Minuten dünsten. Doch schmeckt das Brot besser wenn der Kürbis gebraten ist)

 

Anschließend den Kürbis in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab fein pürieren.

Das abgekühlte Kürbispüree mit der Hefe, Mehl, Salz, Kümmel und den Samen in eine Schüssel geben. Alles zu einem Teig verkneten. Falls der Teig zu fest ist, etwas Wasser zufügen. Den Teig zugedeckt ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig noch einmal durchkneten und ihn in eine Backform geben. Den restlichen Sesam auf das Brot streuen. Nochmals 45 Minuten auf einem warmen Ort gehen lassen. (für das aufgehen des Brotes sehr wichtig!)

Das Brot im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 10 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 160 °C reduzieren und das Brot weitere 40 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen hohl klingt.

KÜRBIS BROT

Über 100 vegane Rezepte findest du in meinem Kochbuch

Schließe dich unserer Täglich Vegan Familie aus über 7000 Abonnenten an.

Brandneue Rezepte & News direkt in deine Mailbox

Werde Teil der Täglich Vegan Community

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Pinterest Social Icon
RSS Feed